Landsmannschaft Preußen Berlin

2. Präsidiumssitzung in Berlin

aB Jahns Bericht zur 2. Präsidumssitzung in Berlin. Der CC und seine Funktionsträger zu Gast auf dem Preußenhaus

 

Bericht über das Präsidiumswochenende in Berlin

Vom 07.03.2014 – 09.03.2014 fand das Präsidiumswochenende in Berlin auf dem Preußenhaus statt. Bereits am Freitag Mittag erschienen die ersten Teilnehmer, welche sich zuerst zu einer kleinen Tour durch die Bundeshauptstadt aufmachten. Im Laufe des Nachmittags trafen weitere Präsidiumsmitglieder ein, Berliner Begrüßungsbiere wurden ausgeschenkt. Nach einem Abendessen rief die Pflicht, die Vorstandssitzungen und CC-Tagungen begannen. Im Anschluss fand ein lebhafter Ausklang des Begrüßungsabends statt.

Am Samstag gingen die Tagungen weiter. Nach einem Mittagessen ging es nun daran, den Pfingstkongress zu besprechen. Die darauf folgende Programmpause wurde für anregende Gespräche genutzt, welche beim Abendessen weitergeführt wurden. Alsbald begann der Höhepunkt des Wochenendes: die Präsidiumskneipe mit ca. 60-70 Teilnehmern, darunter auch viele aus dem Vorstand, dem CC-Rat und der VACC Berlin. Es war eine sehr lebhafte schöne Kneipe, aber auch eine, die einem würdigen Rahmen gerecht wurde. Es wurde gesungen, gelacht, geredet und es wurden neue Freundschaften geschlossen.

Bild I: Ausblick vom Fuxenstall auf die Kneipe anlässlich der Präsidiumssitzung

Gegen Mitternacht wurde die Kneipe vom Ferienvertreter unter den Tisch getrunken, was dem Abend und der Stimmung jedoch keinen Abbruch tat. Am Sonntag begann der Brunch, der Dank leckerster Speisen äußerst positiv auffiel. Das gute Essen und einige kühle Biere auf der sonnigen Terrasse gaben dem Frühschoppen eine fröhliche Biergartenatmosphäre. Die jüngeren und junggebliebenen nutzten das gute Wetter und den großen Garten unter anderem auch für ein paar Partien Kubb (Wikingerschach). Insgesamt blicke ich auf ein erfolgreiches, arbeitsintensives, aber auch ein angenehmes Präsidiumswochenende zurück, bei dem ich neue Verbandsbrüder kennen lernen und einmal mehr die Kommunikation untereinander stärken durfte. Ich danke an dieser Stelle meinen Bundesbrüdern und Verbandsbrüdern für diese Eindrücke und blicke bereits jetzt schon vorsichtig und erwartungsvoll nach Coburg, wo viele Bekanntschaften weiter gestärkt werden können.

Mit treuen Preußengrüßen

aB Jahn